© Z.

News und Infos des DC Darts Artists

DC Darts Artists Clubmeisterschaft 2014

Wie fast schon üblich, fand am vergangenen Wochenende (am Samstag den 29. November) wieder unsere Clubmeisterschaft statt. Trotz einiger kurzfristiger Absagen fanden sich wie bereits im Vorjahr 9 Spieler (Barry, Dani, Heli, Horst, Klemens, Julian, Renate, Sebastian und Z.) um den begehrten Titel zu erobern. Als Favorit ging in diesem Jahr der topgesetzte Julian ins Rennen, der in den vergangenen beiden Jahren auch den Titel erringen konnte. Die Frage war also, ob Julian den Hattrick als Clubmeister schafft, oder ob ihm ein anderer Darts Artist einen Strich durch die Rechnung machen würde.

Gespielt wurde in zwei Gruppen (Bo5 Legs) mit anschließendem Semifinale (Bo7 Legs), Platzierungsspielen und dem Finale (Bo7 Legs), wobei die besten 4 Spieler lt. Jahresaverage gesetzt wurden. Die Auslosung ergab folgende Gruppen:

Gruppe A:
Julian (1)
Dani (4)
Sebastian
Barry

Gruppe B:
Z. (2)
Heli (3)
Horst
Renate
Klemens

In Gruppe A konnten sich Julian und Dani durchsetzen, obwohl sowohl Barry als auch Sebastian ihnen teilweise durch gute Scores hart zusetzten konnten, jedoch oft am Check dann doch den Kürzeren zogen. Auf Platz drei landete Barry, der sich knapp gegen Sebastian durchsetze. Das beste Spiel der Gruppe war das Duell Julian (Average: 20,61) gegen Dani (18.17), welches Julian mit 3:1 für sich entscheiden und damit auch die Gruppe gewinnen konnte.

Die Gruppe B gewann Z. (im besten Spiel gegen Clemens mit 22.43 Average) ohne Legverlust. Um den zweiten Platz im Semifinale entwickelte sich ein harter Kampf zwischen Heli und Renate. Die Vorentscheidung viel hier im direkten Duell. Heli ging in diesem Spiel mit 2:0 in Führung, konnte aber seine Matchdarts aufs 3:0 nicht nutzen. Das nutzte Renate aus und kämpfte sich nochmals auf 2:2 heran und vergab ihrerseits im Entscheidungsleg einen Matchdart. Das nutzte dann wieder Heli und entschied das Match in der Verlängerung dann doch noch für sich. Renate wurde Gruppendritte vor Horst und Klemens, wobei beachtlich ist, dass kein Spieler in dieser Gruppe ohne Sieg blieb.

Als nächstes waren die Semifinale an der Reihe und eines sei vorab gesagt, beide Partien gingen über die volle Distanz von 7 Legs. Julian verlor im ersten Match den Bullwurf und beide Spieler konnten bis zum Stand von 3:3 jeweils die Legs gewinnen, die sie begonnen hatten. Schließlich und endlich musste Heli (Average: 16,76) sich Julian (Average: 18,90) dann doch, dank eines Breaks im Entscheidungsleg, mit 3:4 geschlagen geben und der Titelverteidiger zog ins Finale ein.

Das zweite Halbfinale bestritten Dani und Z., der den Bullwurf gewann. Im Gegensatz zu Z. war Dani am Anfang der Partie sehr sicher am Doppel und konnte daher 2:1 in Führung gehen (alle drei Legs waren Breaks). Als Dani dann noch einen fantastischen 16-Darter zur 3:1 Führung hinlegte, dachten die Zuschauer schon dass das Match gelaufen sei. Doch Z. konnte sich ins Spiel zurückkämpfen und macht seinerseits mit einem 17-Darter das Re-Break aufs 3:3. Im Entscheidungsleg konnte zwar Z. sich am Score einen kleinen Vorsprung erarbeiten, aber schließlich und endlich hatten beide Spieler Matchdarts und in dieser Nervenschlacht hat sich dann einfach der glücklichere Spieler, in diesem Fall Z. (Average; 19,33), durchgesetzt und Dani (Average: 18,85) musste sich, statt mit dem ersten Finaleinzug bei unseren Clubmeisterschaften unglücklich mit dem Spiel um die Bronzemedaille gegen Heli begnügen.

Nun ging es um die Platzierungen. Die Plätze sieben bis neun wurden in einem Leg 1001 Double Out vergeben. Als erstes konnte dieses Leg Sebastian mit 57 Darts vor Horst mit 61 Darts beenden. Der an diesem Tag krankheitsbedingt geschwächte und auch etwas unglückliche Klemens musste sich hingegen am heutigen Tag mit dem letzten Platz begnügen. Das Spiel um den fünften Platz bestritten Rente und Barry, der 2:0 in Führung gehen konnte. Doch Renate kämpfte sich zurück und konnte die Partie doch noch mit 3:2 für sich entscheiden. Den dritten Platz am Podest sicherte sich an diesem Tag Dani (Average: 17.72) mit einem knappen 3:2 gegen Heli (Average: 17,63).

Als krönender Schlusspunkt war nun noch das Finale an der Reihe, welches nicht nur von den Teilnehmern, sondern auch dem einen oder anderen neugierigen Beobachter verfolgt wurde. Julian gewann den Bullwurf und konnte gemäß der Papierform gegen einen am Score noch etwas wackligen Z. das erste Leg mit 26 Darts für sich entscheiden. Doch ab dem zweiten Leg war Z. völlig fokussiert im Flow und gewann die nächsten 5 Legs in Serie (16, 20, 17, 23 und 24 Darts) und konnte das Spiel mit 5:1, mit einem Average von 23,45 (Julian spielte einen Average von 20,74) für sich entscheiden und sich, zum dritten Mal nach 2009 und 2011, den Titel sichern, während sich Julian, der Sieger 2012 und 2013, sich dieses Mal mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste.


Abschließend sei hervorgehoben, dass das Turnier ein sehr hohes Niveau aufweisen konnte. So wurden insgesamt vier 180er, ein 171er, zwei 16-Darter, zwei 17-Darter und zwei High-Finishs (106 und 115) erzielt und der Turnieraverage war mit 16,25 bei 90 gespielten Legs durchaus auch sehr beachtlich.

Wer sich für die detaillierten Daten unserer Meisterschaft interessiert sei auf folgendes Dokument hingewiesen, in dem sämtliche Legs und für das Finale sogar die Scores detailliert aufgelistet sind:

Statistiken der Clubmeisterschaft 2014

Abschließend möchte ich mich noch bei allen Teilnehmern der Clubmeisterschaft und unserem Heimlokal, dem Tube Station für einen tollen Abend bedanken und hoffe, dass alle den Schwung mit in die restliche Ligasaison nehmen.

0 Comments

Posted on 2014 Dec 07 by Z.

Name:

E-mail:

(optional)

Smile:

smile wink wassat tongue laughing sad angry crying 

Captcha
Powered by CuteNews

Login Newsseite